Jim Forest und Thich Nhat Hanh in memoria

Gespeichert von Thomas Nauerth am So., 23.01.2022 - 15:53
https://forusa.org/an-indelible-encounter/

Jim Forest war in den 60er Jahren "Vietnam Program Coordinator of the Fellowship of Reconciliation", ein buddhistischer Mönch aus Vietnam war eingeladen worden, in den USA für sein Land und gegen den Krieg zu sprechen. Für Jim Forest, später u.a. Generalsekretär von IFOR, eine entscheidende Phase in seinem Leben. Nun, am 13.01. ist Jim Forest gestorben und, welch seltsamer Zufall, eine Woche später auch dieser buddhistische Mönch, Thich Nhat Hanh, der Friedensarbeit und dem Versöhnungsbund tief verbunden (vgl.

Ein Kleiner König: Kunst und Kultur im Kontext der internationalen Kampagne ICAN

Gespeichert von Rudi am Mo., 10.01.2022 - 09:23
Kleiner König im Schnee in der Eifel

Rund vierzehn Friedensbewegte kamen am 7. Januar 2022 auf der Friedenswiese am Haupttor des Fliegerhorstes Büchel zusammen zum ökumenischen Friedensgebet – dem Schneeregen in der Eifel trotzend.

Der Künstler Ralf Knoblauch, Bonn, stellt eine seiner Königsskulpturen zur Verfügung. Seit 10 Jahren fertigt er diese Skulpturen an. In 190 Ländern auf fünf Kontinenten waren seine Skulpturen bereits ausgestellt. Aus Holz grob heraus gehauen bilden sie einen überraschenden Kontrast zum “König sein”, und laden sie ein, miteinander ins Gespräch zu kommen.

„Wir sind nunmal ein weißer Verein… aber wir meinen es gut!"

Gespeichert von Geschäftsführung am Di., 21.12.2021 - 17:24
Selbstreflexion

„Wir sind nunmal ein weißer Verein… aber wir meinen es gut!"

Macht- und rassismuskritische Reflexion für Funktionsträger*innen in Verbänden, Non-Profit-Organisationen und sozialen Bewegungen

Teil 1: Fokus Selbstreflexion


 

wann? - Mittwoch, 26.01.2022 und Donnerstag, 27.01.2022, jeweils von 17:30 bis 21.30 Uhr

wo? - online über BigBlueButton

 

2 Artikel von Andreas Zumach: "NATO-Osterweiterung" und "Russland, die Ukraine und der Westen" / Aufruf zur Verbesserung der Beziehungen zu Russland / IPNNW-Aufruf / AVV-Aktionen am 22.1.2022

Gespeichert von Webmaster am Mi., 19.01.2022 - 22:32

Liebe Friedensinteressierte

mit freundlicher Genehmigung des Autors Andreas Zumach sende ich in meinem heutigen Newsletter zwei Artikel von ihm: 1. NATO-Osterweiterung

2. Russland, die Ukraine und der Westen

Andreas Zumach ist freier Journalist, Buchautor, Vortragsreferent und Moderator in Berlin, von 1988- 2020 UNO-Korrespondent in Genf, für "die tageszeitung" (taz) in Berlin sowie für weitere Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehanstalten.

1. Waffenexporte: Heftige Kritik an Rüstungsexporten in Rekordhöhe / 2. Bundeswehr: Christine Lambrecht bereitet Kauf von Kampfjets vor / 3. US-Militär: US-Drohnenangriffe töteten offenbar mehr Menschen als bekannt / 4. SPD-Parteitag: Streit um Drohnen

Gespeichert von Webmaster am Fr., 14.01.2022 - 17:21

Liebe Friedensinteressierte,

damit das neue Jahr 2022 ein von weniger Gewalt und mehr Frieden gekennzeichnetes Jahr wird, möchte ich auf die folgenden Artikel und Friedens-Handlungsmöglichkeiten verweisen: 1. Waffenexporte: Heftige Kritik an Rüstungsexporten in Rekordhöhe

2. Bundeswehr: Christine Lambrecht bereitet Kauf von Kampfjets vor

3. US-Militär: US-Drohnenangriffe töteten offenbar mehr Menschen als bekannt

4. SPD-Parteitag: Streit um Drohnen im Anflug

Konstantin Wecker: Poesie und Widerstand / Zu Nato-Russland: Friedbert Pflueger / Patrick Diekmann / Ex-Generaele und Botschafter / Charlotte Wiedemann / Appell von 50 Nobelpreistraegern zum Mitmachen

Gespeichert von Webmaster am Mi., 22.12.2021 - 20:40

Liebe Friedensinteressierte,

im Rahmen von Transparenz TV und der Sendereihe „Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt“ sende ich nachfolgend eine Inhaltsangabe und den Link zur letzten Sendung dieser Reihe.

Mein Dank gilt Frank Farenski, dem Chef von Transparenz TV, und dem gesamten Team für drei Jahre guter und fruchtbarer Zusammenarbeit.

Alle 135 Sendungen von Januar 2019 bis Dezember 2021 können auch in Zukunft abgerufen werden unter der Listen-Link:

K. Moegling: Spannungsabbau zwischen Russland und der NATO / IPPNW: "Achten Sie das Friedensgebot des Grundgesetzes und der UN-Charta!" / Nobelpreisträger fordern Ende des Wettrüstens

Gespeichert von Webmaster am Do., 16.12.2021 - 06:35

Liebe Friedensinteressierte,

mein heutiger Newsletter enthält folgende Texte:

1. Auf dem Weg zu einer neuen Sicherheitsarchitektur: Wie ein Spannungsabbau zwischen Russland und der NATO gelingen kann. Von Klaus Moegling.

2. IPPNW: Appell an Bundeskanzler Olaf Scholz und die neue Bundesregierung: „Achten Sie das Friedensgebot des Grundgesetzes und der UN-Charta !

3. Internationaler Appell: Nobelpreisträger fordern ein Ende des Wettrüstens

------