"Ich und Rassismus" - Talk am Sonntagabend

Gespeichert von Geschäftsführung am Sa., 20.03.2021 - 13:49

In der Reihe "Talk am Sonntagabend" geht es mit spannenden Themen und offenem Austausch weiter. Der nächste „Talk am Sonntagabend“ findet am 28.03.2021 wieder von 17.00 bis 19.00 Uhr statt.

Passend zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus, die am 28.3. offiziell zu Ende gehen, ist das Thema dieses Austauschs "Ich und Rassismus", zu dem die Vorbereitungsgruppe herzlich mit folgenden Worten einlädt:

Talk am Sonntagabend

Gespeichert von Geschäftsführung am Fr., 19.03.2021 - 20:12

Immer am letzten Sonntag im Monat um 17.00 Uhr findet das neue Austauschformat des Versöhnungsbundes statt, der  "Talk am Sonntagabend"!

Für den 25.4. sind IFOR-Gäste aus den USA in den "Talk am Sonntagabend" eingeladen - wir sind gespannt, hoffen dass es klappt!

Begegnungstage zum Jahreswechsel

Gespeichert von Geschäftsführung am Mo., 01.03.2021 - 17:29

„Wie machen wir die Welt, wie sie uns gefällt?“ - So lautet das Thema der Begegnungstage, die zum Jahreswechsel vom 28.12.2021 bis 01.01.2022 auf Burg Bodenstein stattfinden und gemeinsam vom Versöhnungsbund, der Ökumenischen Initiative Eine Welt und der Familienbildungsstätte Burg Bodenstein geplant und gestaltet werden.

 Weitere Informationen, Details zu Programm finden sich unter: http://oeiew.de/node/167

Buch zur VB Geschichte

Gespeichert von Thomas Nauerth am Do., 25.02.2021 - 18:25
Titelbild

Für alle Menschen im Versöhnungsbund mit Neugier für unsere Verbandsgeschichte und seine Geschichten gibt es wieder neuen, heißen "Stoff":

Bürger, Peter (Hg.): Frieden im Niemandsland. Die Minderheit der christlichen Botschafter im Ersten Weltkrieg – Ein Lesebuch (Kirche & Weltkrieg, Band 3) Norderstedt 2021

Das Buch ist Teil einer Buchreihe bzw. eines größeren Projekts: https://kircheundweltkrieg.wordpress.com.

Atomwaffen sind geächtet - zu den Feierlichkeiten am 22. Januar 2021

Gespeichert von Webmaster am Di., 26.01.2021 - 19:26
John LaForge und Marion Küpker freuen sich: Atomwaffen sind jetzt illegal

In Hamburg feierte die Friedensbewegung das Inkrafttreten des historischen Atomwaffen-Verbotsvertrages mit der Überreichung von Blumen an die VertreterInnen der Vertragsstaaten. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis von IPPNW, ICAN, Greenpeace, DVG-VK, Hamburger Forum, kirchlichen VertreterInnen, Pazifik-Netzwerk, Gewerkschaften und zahlreichen Hamburger
Friedensinitiativen setzten sich in Hamburg für dieses Ziel ein.